Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Webnews



http://myblog.de/tschonni

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ha hier ist noch heute!

Nun, es ist kein Wunder dass Amerika und England im Irak nicht vorwärts kommen, denn solagen dass existenziellste nicht mit dabei ist – ein schweizer Taschenmesser. Das die Spanier keines haben, lassen wir noch mal durch gehen, aber wie soll das da was werden?
Mussten heute ein Stück Holz sägen, und keine Säge im ganzen Betjemans. Na, wie gut das der deutsche Kellner sein Taschenmesser mit hat. Habe es Chris auch sofort empfohlen, aber er sieht das als Artekfakt seiner Kindheit an. Ha, da habe ich es aber mal wieder gezeigt, wie wir es drauf haben. Die Vorurteile gegen uns, sind ja nun nicht ohne. Als ob wir um 5 aufstehen würden, um einen Platz am Strand zu bekommen. Aber wenigstens machen die Engländer sich Gedanken über uns, die Kanadier asozieren uns nur mit dem Großereignis vor 62 Jahren. Und dass wir so Gradlinig sind. Habe mir heute mal den Spaß gemacht, gefragt was so über Deutsche gedacht wird, im Ausland.
Ansonsten war es wieder eher öde, die 2 Tage. Was mir beim mischen einer heißen Schokolade auffiel, muss an dieser Stelle erwähnt werden. Denn ich muss mich immer zusammen reißen, dass ich nicht Ricas Worte in dieser Hinsicht befolge. Denn sie sagte, ich solle die so machen, dass ich meine es schmeckt.
Nun, nachdem mein Geschmack in dieser Hinsicht letztes Jahr sogar von Kindern abgelehnt wurde, denke ich nicht, dass Engländer 10 Löffel Kakao auf 0.5 Liter Milch mögen. Selbst wenn diese noch mit Wasser gestreckt wird.

Und der Gärtner hat auch wieder zugeschlagen. Heute hat er die Rasenkanten mit einer Teleskopschere geschnitten.
Man gönnt sich ja sonst nix!
Aber wenigsten habe ich heute im Laden alle zum lachen gebracht.
Chris kam auf die, nahezu brillante Idee dass ich die Angebotstafel für draußen beschriften soll. Er glaubte mir nicht, dass ich eine sehr schlechte Handschrift habe.
Nachdem er wieder kam, grinste, der Koch meinte dass sogar seine Katze es besser könnte, machte er sich doch selbst daran. Aber immerhin war ich 20 Minuten beschäftigt.

Zu guter Letzt muss ich noch aus meinem derzeitigen Buch zitieren. Es handelt von einem Engländer in Frankreich, der sich mit seiner dortigen geliebten über Essen und Zubereitung streitet.
Sie: Ihr habt keine Kultur, ihr kocht einfach alles.
Er: Das stimmt so nicht, die englische Küche hat sich gewandelt in den letzten Jahren.
Sie: Aha, wie denn?
Er: Nun, wir nehmen mittlerweile mehr die Mikrowelle.


So weit aus England


23.5.07 00:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Mm (23.5.07 20:15)
Hans im Glück mit Hut! Das deine Mails nicht in deiner Handschrift sind.
LG Mm

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung